Die Rosskastanie –
was sie für uns tun kann

Seit Jahrhunderten schwören Heiler und kundige Menschen auf die natürliche Wirkung der Rosskastanie bei Venenleiden. Heutzutage werden spezielle Extrakte aus den Samen der Pflanze verwendet. Sie lindern Beschwerden bei CVI – der chronisch venösen Insuffizienz – die charakterisiert ist durch geschwollene Beine, Krampfadern, Schwere- und Spannungsgefühl, Juckreiz, Müdigkeit und Schmerzen in den Beinen und Wadenkrämpfe.

Rosskastanien-Extrakte dichten die Gefäßwände der Venen ab. Weil dadurch weniger Flüssigkeit aus den Venen in das umgebende Gewebe eindringt, geht die Schwellung in betroffenem Gewebe zurück. Darüber hinaus kann eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung beobachtet werden. 

Maßgeblich beteiligt an den pharmakologischen Effekten ist das Aescin (ein Stoffgemisch spezifischer Wirksubstanzen, den Triterpenglykosiden). Unsere Aescuven Tabletten beinhalten eine standardisierte Menge des Aescins pro Tablette, um eine gleichbleibende Wirksamkeit und Produktqualität zu gewährleisten.